Tipp: Brillen kaufen bei Brille24.de. Jetzt ansehen! ->>
Tipp: Brillen kaufen bei Brille24.de. Jetzt ansehen! ->>
Beliebt:
Alles:

Kinderbrillen online kaufen

Kinderbrillen online kaufen

Online-Shops für Kinderbrillen

Welches Kind sitzt zwei Stunden still, um eine Brille nach der anderen auszuprobieren? Beim Optiker vor Ort wohl kaum eines, aber wenn dasselbe Kind zwei Stunden lang am Computer rumspielen darf, dann wohl schon eher. Computer sind cool, Handys sind cool – da bietet es sich regelrecht an, das sonst nervige Kaufen einer Kinderbrille mal auf diese Art zu versuchen. Am besten nutzt man dazu einen der Anbieter, der auch noch einen tollen 3D-Simulator bereit hält oder das eigene Foto zur virtuellen Anprobe hochladen lässt. Wenn dieser Anbieter dann auch noch Kinderbrillen-Modelle in Hülle und Fülle in seinem Programm hat, macht das Ausprobieren plötzlich richtig Spaß.

Die folgenden Anbieter können wir empfehlen:

Besondere Anforderungen an Kinderbrillen

Ebenso wenig wie Kinder auf Befehl gerne stillsitzen, kann man von ihnen erwarten, dass sie mit einer Brille so sorgsam umgehen wie du selbst es tun würdest. Kinder rennen, spielen, fallen auch mal hin – da muss die Brille schon extra stabil und haltbar sein. Gleichzeitig sollte die Brille, besonders wenn es sich um die erste jemals handelt, sehr gut sitzen, weder rutschen noch drücken. Auch das Gewicht ist wichtig: je geringer, um so besser. Kindernasen sind noch im Wachsen begriffen und da die Brille dort mit ihrem Hauptgewicht aufsitzt, sollte die Brille dem auch Rechnung tragen. Du kannst es mit Brillen mit verschiedenen Stegen versuchen – Sattel-, Schlaufen-, Seitensteg – um zu sehen, welcher deinem Kind als der Angenehmste erscheint. Meist sind Seitenstege zu empfehlen; sie haben flexible Pads, die exakt ausgerichtet werden können, sich aber auch abnutzen, so dass du sie ab und zu auswechseln lassen solltest.

Kinderbrillen online anprobieren

Ganz leicht lassen sich Kinderbrillen online anprobieren. Die virtuelle Anprobe geht schnell und macht vor allem Spaß. Dazu wird bei den meisten Anbietern einfach ein Bild hochgeladen oder per Webcam aufgenommen und schon geht es los. Klick dir einfach die passende Brille auf die Nase! Das Ergebnis ist nach unserer Erfahrung oft erstaunlich gut. Du willst mehr dazu wissen? Hier gibt es weitere Infos zum Thema Brillen-Anprobe.

Wenn es die erste Brille überhaupt ist

Plötzlich ist da etwas auf der Nase, das da vorher nicht war – an das neue Objekt im Gesicht muss sich ein Kind erst mal gewöhnen. Das tut es um so schneller, je besser ihm die Brille gefällt. Nicht nur der richtige Sitz ist dabei wichtig; auch die Optik spielt eine Rolle, und zwar eine viel größere, als man vielleicht denkt, in zweierlei Hinsicht. Als erstes geht es dabei natürlich um die Optik der Brille selbst: Gefällt sie dem Knirps? Sieht er oder sie mit der Brille vielleicht sogar richtig cool aus? Die Online-Shops haben erkannt, wie wählerisch die kleinen Kunden sind und halten zum Glück viele Modelle parat, die sie gerne tragen. Optik im ursprünglichen Sinne des Wortes ist die zweite Art, auf die sie bei der Erstbrille eines Kindes eine Rolle spielt: Das Gesichtsfeld wird durch eine Brille verkleinert. Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, ist das nicht weiter schlimm, aber anfangs doch eine Umstellung. Geduld ist hier also angesagt.

Anpassung ist das A und O

Es sollte mittlerweile schon klar geworden sein: Um eine genaue Anpassung der Kinderbrille kommst du nicht drumrum. Aber auch hier machen es dir die Online-Shops recht leicht: Bei einigen von ihnen bekommst du einen Gutschein zu deiner Brillenbestellung dazu, mit dem zu einem Partneroptiker vor Ort gehen kannst und die Brille auf richtigen Sitz überprüfen bzw. nachkorrigieren lassen kannst. Zum Optiker solltest du mit deinem Kind so oder so öfters gehen. Zumindest zwei Monate nach Erstverordnung einer Brille empfiehlt sich das, um zu überprüfen, ob sich die Dioptrien- und sonstigen Werte geändert haben – und wohl auch schon, um die Brille selbst der ersten kleineren Reparatur unterziehen zu lassen.

Vorteile beim Online-Kauf von Kinderbrillen

Kinderbrillen online kaufen macht Sinn, denn hier bekommst du die Brillen oft um einiges günstiger als im Laden vor Ort. Dieser Preisunterschied schlägt im Laufe der Zeit schon merklich zu Buche, denn da Kinder noch im Wachstum begriffen sind, müssen ihre Brillen mitwachsen. Oft ändert sich auch die benötigte Glasstärke, oder ein spezieller Sehfehler, wie z. B. Schielen, ist mittlerweile behoben. In diesen Fällen brauchst du immer eine neue Brille – und die findest du am günstigsten im Internet. Was du beim beim Online-Kauf beachten solltest, egal ob Kinderbrille oder eine für dich selbst, sagen wir dir hier unter Brillen online kaufen: Tipps und Tricks, und auf unserer Anbieter-Vergleichsseite erhältst du einen schnellen Überblick über die Konditionen der verschiedenen Händler: Angebote, kleinen Extras, Zahlungsmodalitäten… Lies dich schlau und dann greif zu: Lass dein Kind am Computer „spielen“, sich seine Brille selbst aussuchen, gib die aktuellen Werte und Maße für das Gestell und die Gläser ein – und freut euch gemeinsam auf die Brille aus dem Internet.

Unser Tipp: Brille24.de